SOFIT

Vorstellung des Sozialpädagogischen Förder-und Inklusionsteams an der Turmschule Dudweiler

 

Allgemeine Beschreibung

Zu Beginn des Schuljahres 2016/2017 nahmen vier neue Mitarbeiterinnen des Diakonischen Werkes an der Saar ihre Tätigkeit an der Turmschule in Dudweiler auf.

Im Vormittagsbereich unterstützen wir Schülerinnen und Schüler der Klassenstufen eins bis vier.

 

Dagmar Uhlenburg – Klassenstufe 1
Anne Nisius - Klassestufe 2

Anna Walter – Klassenstufe 3

Michaela Chemendy - Klassenstufe 4

 

Unsere Unterstützung richtet sich vor allem an Kinder mit schulischen Schwierigkeiten und den daraus resultierenden Problemen in Familien und der Gesellschaft. Schulische Probleme äußern sich nicht nur in schlechten Schulnoten. Oft haben Schüler mit mehr als nur einem Problem zu kämpfen - und schlechte Noten spiegeln nur einen kleinen Teil der ganzen Problematik wider. Deshalb müssen Lösungen für schulische Probleme an vielen verschiedenen Punkten gleichzeitig ansetzen. Unsere Aufgabe besteht darin, Kindern und deren Familien im schulischen, im persönlichen und im familiären Bereich zu helfen.

Neben der konkreten und praktischen Hilfestellung zielt ein breites Beratungs- und Informationsangebot darauf ab, Eltern und Kinder zu befähigen, gegenwärtige und zukünftige Belastungen aus eigener Kraft zu bewältigen.

 

Unsere Ziele

  • Wir möchten verhindern, dass Kinder in der Schule versagen oder in dissoziales Verhalten abgleiten.
  • Wir fördern eine positive Einstellung zum Lernen.
  • Wir möchten, dass alle Kinder im Schulalltag bestehen und erarbeiten mit den Kindern auch Strategien, um mit Kritik umgehen zu können und Probleme lösen zu können.

 

Wem wir helfen

Das Angebot richtet sich an alle Kinder. Wir unterstützen und fördern Kinder mit Problemen im schulischen Bereich, im Verhaltensbereich oder im persönlichen Bereich. Zu Problemen im Verhaltensbereich gehören zum Beispiel Aggressivität, Hyperaktivität, Ängste, Hemmungen, dissoziales Verhalten in und außerhalb der Schule und Gruppenunfähigkeit.
Im schulischen Bereich treten Probleme wie allgemeine Lernschwächen, Überforderung, Konzentrationsstörungen, Prüfungsängste, Sprachprobleme und Sprachstörungen, Motivationslosigkeit, motorische Störungen, Entwicklungsverzögerungen, Fehlzeiten in der Schule und Leistungs-verweigerung auf. Kontaktarmut, fehlendes Selbstwertgefühl, fehlendes Selbstvertrauen, Probleme im Sozialverhalten, Probleme im Elternhaus und Integrationsprobleme zählen zu den Problemen im persönlichen Bereich.

 

Wie wir helfen

Im Vormittagsbereich sind wir festen Klassenstufen zugeordnet und arbeiten mit den KlassenlehrerInnen und den FörderschullehrerInnen im Team. Dort erfolgt die Betreuung je nach Bedarf.   

Die Initiative zur Anmeldung für das Mittagsangebot, in Form einer Hausaufgabenhilfe geht von den Eltern aus. Hier können Schülerinnen und Schüler der Turmschule direkt nach dem Regelunterricht unser Angebot wahrnehmen.

Die Hausaufgabenhilfe findet während der Schulzeit montags - donnerstags von Schulende bis 15:15 Uhr in den Räumlichkeiten der Turmschule statt. In der Zeit zwischen dem Schulende und dem Beginn der Hausaufgabenhilfe können alle Kinder an einem Kreativ- oder Aktivprogramm teilnehmen. Dabei wird gespielt, gebastelt, gelesen oder gemalt. Um 13:30 Uhr bekommen alle Kinder ein warmes Mittagessen.

 

Hat ihr Kind Interesse, oder sehen Sie es als sinnvoll an, an diesem Angebot teilzunehmen, so sprechen Sie uns oder einen Mitarbeiter des Teams der Turmschule an. Auch Rückfragen können gerne an uns gestellt werden. Das Angebot ist für alle Kinder der Turmschule kostenfrei.

Druckversion | Sitemap
© Grundschule Turmschule Saarbrücken-Dudweiler